×

Für
Inhaltsverzeichnis klicken

MenüKurzanleitung USG-PRO-4

Verpackungsinhalt

UniFi Security Gateway Pro
Netzkabel
Montageschrauben (4 Stk.)
Käfigmuttern (4 Stk.)

Voraussetzungen für die Installation

Hinweis: Obwohl sich die Verkabelung im Freien befinden kann, sollte der UniFi Gateway selbst in einem Schutzgehäuse untergebracht werden.

ACHTUNG: Wir empfehlen dringend, eine USV sowie ein stabilisiertes Netzgerät zu verwenden, um Geräteschäden aufgrund von Stabilitätsproblemen im lokalen AC-Netz zu vermeiden.

UniFi Controller Systemanforderungen

Übersicht über die Hardware

System-LED

Klicken Sie hier, um ausführliche Beschreibungen anzuzeigen.

Konsolenport

Serieller RJ45-Konsolenanschluss für Verwaltung der Befehlszeilenschnittstelle. Verwenden Sie ein serielles RJ45-zu-DB9-Konsolenkabel, das auch als Rollover-Kabel bezeichnet wird, um den Konsolenport mit Ihrem Computer zu verbinden. Konfigurieren Sie dann die folgenden Einstellungen nach Bedarf:

  • Baudrate 115200
  • Datenbits 8
  • Parität KEINE
  • Stoppbits 1
  • Datenflusssteuerung KEINE

USB-Anschluss

Reserviert für zukünftige Verwendung.

LAN/WAN/SFP Geschwindigkeits-/Verbindungs-/Aktivitäts-LED

Aus

Keine Verbindung

Gelb

Verbindung hergestellt bei 10/100 Mbit/s

Blinkt bei Aktivität

Grün

Verbindung hergestellt bei 1000 Mbit/s

Blinkt bei Aktivität

LAN (Ports 1 – 2)

RJ45-Ports unterstützen 10/100/1000-Ethernet-Verbindungen. Standardmäßig ist der LAN1-Port auf DHCP-Server eingestellt. Seine IP-Adresse lautet 192.168.1.1/24.

WAN (Ports 1 – 2)

RJ45-Ports unterstützen 10/100/1000-Ethernet-Verbindungen. Ein WAN-Port ist nur aktiv, wenn der entsprechende SFP-Port leer ist. Standardmäßig ist der WAN1-Port auf DHCP-Client eingestellt.

SFP (Ports 1 – 2)

SFP-Ports sind Hot-Swap-fähig und unterstützen 10/100/1000-Glasfaser-SFP-Module. Wenn ein SFP-Modul angeschlossen wird, ist der SFP-Port aktiv, und der entsprechende WAN-Port wird deaktiviert. Standardmäßig ist der SFP1-Port auf DHCP-Client eingestellt.

Reset-Taste

Stellt die Werkseinstellungen wieder her. Das UniFi Gateway muss nach Abschluss des Startvorgangs ausgeführt werden. Halten Sie die Reset-Taste etwa 10 Sekunden lang gedrückt, bis die rechte LED am WAN2-Port blinkt und dann konstant leuchtet. Nach einigen Sekunden erlischt die LED und das UniFi Gateway wird automatisch neu gestartet.

Installation der Hardware

  1.  
  2. ODER

Ethernet anschließen

SFP-Ports verwenden

  1. Hinweis: Der entsprechende WAN-Port wird deaktiviert.

Informationen zu kompatiblen Glasfaser-SFP-Modulen finden Sie unter: community.ubnt.com/unifi

Optionale WAN-Port-Konfiguration über Layer 3

Standardmäßig ist der WAN1-Port auf DHCP eingestellt, damit er vom Dienstanbieter Netzwerkeinstellungen zugewiesen bekommen kann. Um diese Einstellung zu ändern, verbinden Sie einen Computer direkt (oder über einen Switch) mit dem LAN1-Port des UniFi Gateways.

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser und rufen Sie die Seite https://setup.ui.com auf.

  2. Geben Sie den Username (Benutzernamen) und das Password (Kennwort) ein. Klicken Sie auf Sign In (Anmelden).

  3. Hinweis: Wenn der UniFi Gateway nicht von einem UniFi-Controller übernommen wurde, wird das Anmeldefenster übersprungen und das Fenster „Einrichten“ wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Edit Configuration (Konfiguration bearbeiten), um den WAN1-Port als DHCP, Static IP (Statische IP) oder PPPoE zu konfigurieren.

Informationen zur Verwendung der UniFi Controller-Software finden Sie im Benutzerhandbuch auf unserer Website unter: ui.com/download/unifi

Technische Daten

USG-PRO-4

Abmessungen

484 x 44 x 164 mm

(19,06 x 1,73 x 6,46")

Gewicht

2,30 kg

(5,07 lb)

Netzwerkschnittstellen

 

Serieller Konsolenanschluss (1) Serieller RJ45-Anschluss
Datenports (2) 10/100/1000 RJ45-Ports
(2) 10/100/1000 RJ45/SFP-Kombinations-Ports

Maximale Leistungsaufnahme

40W

Stromversorgung

Internes AC/DC-Netzteil, 60W (24 V, 2,5 A)

Unterstützter Spannungsbereich

110-240 V AC

LEDs

 

System Status
Datenports Geschwindigkeit/​Verbindung/Aktivität

Layer-3-Weiterleitungsleistung

 

Paketgröße: 64 Byte 2.400.000 PPS
Paketgröße: 512 Byte oder größer 4 Gbit/s (Leitungsgeschwindigkeit)

Prozessor

Dual-Core, 1 GHz MIPS64 mit Hardwarebeschleunigung für Paketverarbeitung

Systemspeicher

2 GB DDR3 RAM

Integrierter Flash-Speicher

4 GB

Rack-Montage

Ja

Betriebstemperatur

-10 bis 45° C (14 bis 113° F)

Luftfeuchtigkeit bei Betrieb

10 bis 90%, nicht kondensierend

Zertifizierungen

CE, FCC, IC